Sportfreunde Hamborn 07 Handball e.V.
Hygienekonzept - stand 12.01.2022




1 Präambel

Dieses Hygienekonzept legt die Regelungen für die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes/ Spielbetriebes der Handballabteilung der Sportfreunde Hamborn 07 Handball e.V. fest.

Das Regelwerk basiert auf den Empfehlungen der sportlichen Fachverbände „Stadtsportbund Duisburg“, „Deutscher Handballbund und Deutscher Olympischer Sportbund, sowie der in NRW und der Bundesrepublik Deutschland gültigen Verordnungen, sowie den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts (RKI) und in Einbeziehung des Infektionsschutzgesetzes (IfSG). Dieses Konzept wird regelmäßig auf seine Anwendbarkeit geprüft und ggf. aktualisiert.

ACHTUNG: Unabhängig von den nachfolgend genannten Regelungen können Städte, Gemeinden und Kreise kommunale Allgemeinverfügungen treffen, die über die Landes- bzw. Bundesebene verschärfend hinausgehen. Auch verschärfte Regelungen zum Sport können dort enthalten sein. Besondere Regelungen gelten inzwischen für geimpfte oder genesene Personen im Sinne des § 2 Nr. 2 und 3 oder Nr. 4 und 5 der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung. Allgemeine Informationen dazu gibt es auf den Webseiten des NRW Sozialministeriums sowie der Bundesregierung.

Das Hygienekonzept wird in seiner aktuellen Form auf der Homepage (www.hamborn07.de) veröffentlicht. Auf die Nutzung von geschlechtsspezifischen Formulierungsformen wurde zur Vereinfachung verzichtet. Geführte Listen und Dokumentationen sind nach Ablauf der genannten Fristen unter Berücksichtigung der Anforderungen aus der DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) zu vernichten.

2 Allgemeine Regelungen für den Trainings- und Spielbetrieb

- Es gelten weiterhin die AHA+L-Regeln für die Zusammenkunft von mehreren Personen.
- Alltagsmaske (medizinische Maske) / Hygienevorschriften / Abstand / Lüften
- Während des laufenden Trainingsbetriebes gelten diese Regelungen nicht.
- Beim Betreten und Verlassen der Sportstätten ist der Mindestabstand möglichst einzuhalten und Gruppenbildung zu vermeiden.
- Die Hände sind vor dem Trainingsstart zu desinfizieren
- Als negatives Testergebnis gilt eine Bestätigung des Testzentrums oder auch des Arbeitgebers mit dem entsprechenden Ergebnis.
- Fotografien reichen nicht aus! Wer nur Foto`s vorzeigt dem wird der Zutritt verwehrt.
- Es dürfen nicht mehr als 90 Zuschauer in die Halle


2.1 Allgemeines
- Corona- und Verdachtsfälle sind dem Trainer zu melden. Die weitere Vorgehensweise wird mit der Geschäftsführung und den Hygienebeauftragten der Sportfreunde Hamborn 07 Handball e.V. abgestimmt.
- Aushänge zu den Hygienevorschriften werden im Hallenbereich angebracht.

2.3 Belüftung der Räume
- Bei der Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs in Turn- und Sporthallen bzw. generell in geschlossenen Räumlichkeiten sollte auf eine ausreichende und regelmäßige Belüftung des Innenraums geachtet werden.
- Türen sind möglichst offen zu halten, gleiches gilt für zu öffnende Fenster.
- Die Notausgangtüren können, wenn es wettermäßig zu verantworten ist, geöffnet werden.

2.4 Steuerung des Zutritts in die Räumlichkeiten
- Als Ein- bzw. Ausgang ist der jeweilige Eingang der Hallenhälfte zu nutzen, der für den Trainingsbetrieb vorgesehen ist. Ebenso sollten keine Personen in Eingangs- und Durchgangsbereichen verweilen.

2.5 Dokumentation der Trainingsteilnehmer
- Zum Eindämmen von Infektionen ist es maßgeblich wichtig das Infektionsketten nachvollzogen werden können, um somit betroffene Personen zu isolieren und die Weiterverbreitung zu unterbrechen. Im Rahmen des Trainingsbetriebes sind alle Teilnehmer mithilfe einer Liste zu erfassen. Diese Liste ist vom Hygienebeauftragten für 4 Wochen aufzubewahren und bei Bedarf der Geschäftsstelle der Sportfreunde Hamborn 07 Handball e.V. zur Verfügung zu stellen

2.6 Datenschutz
Bei den Spieltagen wird der SF Hamborn 07 e.V. eine Teilnehmerliste führen. Dies beinhaltet Ihrem Namen als auch Ihre Kontaktdaten. Diese werden für einen Zeitraum von einem Monat aufbewahrt und dann vernichtet.

Die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 Buchst. D und C der DSGVO. Die von uns erhobenen Daten werden ausschließlich auf Anforderung zwecks Nachverfolgung von möglichen Infektionswegen der zuständigen Gesundheitsbehörde der Stadt Duisburg weitergereicht.

Sie haben das Recht auf Auskunft, auf Berichtigung sowie nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist gegenüber dem Verein ein Recht auf Löschung Ihrer Daten. Der Verein wird unabhängig davon nach Ablauf der oben genannten Aufbewahrungsfrist die Daten löschen.

Eine Beschwerde können Sie postalisch, per Fax oder per Mail an die Datenschutzaufsichtsbehörde richten:

Fr. Bettina Gayk
Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit NRW
Kavalleriestraße 2-4
40213 Düsseldorf

Fax: 021138424-999
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de



3 Corona bedingte Anpassungen

CoronaSchVO diese ist gültig vom 13.01.2022 bis zum 09.02.2022.


Es kommen Veränderungen auf den Sport zu:


3.1 Sport drinnen: 2G+
Für Sport in Innenräumen gilt ausnahmslos 2G+.

Aber:
- Der Nachweis einer Auffrischungsimpfung (,,Boosterung“) ersetzt den zusätzlichen Test.
- Sportvereine können beaufsichtigte Selbsttest (,,Vor-Ort-Testung“) durchführen, die für das Nachfolgende Spielangebot gültig sind.

NEU: Für Teilnehmer an Training und Wettkampfsport in offiziellen Ligen des organisierten Sports (inkl. Aller Kaderathleten an Stützpunkten), die über eine erste Impfung verfügen, gilt übergangsweise als Ersatz der Immunisierung ein PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden) als Nachweis.

Für Profisportler gilt aufgrund des Schutzes der Berufsausübung weiterhin die alte Regel (also auch ohne erste Impfung), bis eine neue bundesgesetzliche Regelung für Beschäftigte vorliegt.


3.2 Nachweis der Immunisierung und Testung für Kinder und Jugendliche
- Bis zum Schuleintritt: Kinder gelten als immunisiert und getestet, Altersnachweis erforderlich (Glaubhaftmachung durch Eltern reicht aus)

Ab den 16 Geburtstag:
- jugendliche gelten (ab den 17.01.2022) nicht mehr als immunisiert!
Soweit sie Schüler sind, gelten sie als getestet, Schülerausweis erforderlich.
Somit gelten (ab dem 17.01.2022) auch für 16- und 17-jährigen die gleichen Vorgaben wie für alle anderen Sportler: im Freien 2G und drinnen 2G+!

3.3 Für begleitende Eltern (Kind bringen, abholen, zuschauen) gilt 2G, in Hallenbädern 2G+

3.4 Für Trainer und Übungsleiter
- Bei Vereinsangeboten ist auf und in allen Sportstätten, auch in öffentlichen Hallenbädern, § 4 (4) der Corona-Schutzverordnung anwendbar, das heißt, für sie gilt 3G. Nicht immunisierte Trainer und Übungsleiter müssen während der gesamten Dauer ihrer Tätigkeit eine medizinische Maske tragen.

3.5 Zuschauer
- Für alle Zuschauer gilt drinnen und draußen 2G
- Soweit für alle zulässigen Personen Sitzplätze vorhanden sind, dürfen Stehplätze nicht besetzt werden.
- Stehplatznutzung ist für Zuschauer dann möglich, wenn es keine / nicht ausreichende Plätze gibt.